günstige Krankenversicherung

Eine günstige Krankenversicherung durch den private Krankenversicherung Vergleich

SPD will Rückkehr zur Parität bei Krankenversicherung

By • Nov 27th, 2013 • Category: Allgemein, gesetzliche Krankenversicherung, Krankenversicherer, private Krankenversicherung

Die SPD will die Rückkehr zur Parität zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern bei den Beiträgen zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Alleinige Belastung ist theoretisch eine Lohnkürzung

Die alleinige Belastung der Arbeitnehmer wäre eine Lohnkürzung, so der SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. “Die Arbeitgeber sollen die Kostensteigerung zur Hälfte mit bezahlen, indem der Beitragssatz wieder paritätisch erhoben wird”, sagte Karl Lauterbach (SPD-Gesundheitsexperte) der “Passauer Neuen Presse”. “Die alleinige Belastung der Arbeitnehmer ist mittelfristig eine Lohnkürzung durch die Hintertür”, kritisierte Lauterbach weiter. Belastet werden besonders Personen mit mittlerem Einkommen, weil sie keinen Anspruch auf Sozialausgleich haben.

“Wenn wir keine Veränderung der Finanzierung erreichen, kommen in drei bis vier Jahren hohe Zusatzbeiträge auf die Versicherten zu”, warnte der SPD-Chefunterhändler für den Bereich Gesundheit in den Koalitionsverhandlungen mit der CDU/CSU. In vielen Krankenkassen würden “Kopfpauschalen von 30 Euro pro Person und Monat fällig werden”.

Union lehnt ab

Eine Rückkehr zur Parität bei den Kassenbeiträgen lehnt die Union bislang ab. Von dem momentanen Einheitsbeitrag in Höhe von 15,5 Prozent tragen die Versicherten 8,2 Prozent, die Arbeitgeber nur die restlichen 7,3 Prozent. Zudem müssten nach der geltenden Rechtslage die Arbeitnehmer Kostensteigerungen über einkommensunabhängige Zusatzbeiträge tragen. In den Koalitionsverhandlungen ist die SPD bereits gescheitert, mit dem Versuch, eine generelle Bürgerversicherung unter Einbeziehung auch von Beamten und Selbständigen zu erreichen.

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

is
Email this author | All posts by

Comments are closed.